Internationalen Handwerksmesse 2013

Internationalen Handwerksmesse

vom 6. bis 12.03.2013

Mittwoch – Dienstag

Täglich 9:30 – 18:00 Uhr

 

Ticket

 

Anreise

 

Geländeplan Internationale Handwerksmesse 2013

Messe Eingang West

Sieben Tage wird München die „Hauptstadt

des Handwerks“. Hierfür sorgen über 1.050 Aussteller aus 31 Ländern.

Dabei spricht die Internationale Handwerksmesse Kunden aus dem

privaten Bereich gleichermaßen an wie Vertreter von Kommunen und Unternehmen.

Highlights in den Hallen

Das Handwerk live und hautnah: Rund 60 Gewerke zeigen auf der Internationalen Handwerksmesse vom 6. bis 12. März 2013 ihre Leistungen und Lösungen. In sechs Messehallen (B1-B4, C3-C4) erleben die Besucher die ganze Welt des Könnens, denn 2013 steht die Messe ganz unter dem Motto „Zukunft kommt von Können“.

 

Sonderschau EXEMPLA „Handwerk bewegt“ (Halle B1)
Zu Lande, zu Wasser, auf der großen Bühne und im Alltag: Handwerk bewegt. Ihren diesjährigen Titel stellt die Sonderschau anhand zahlreicher Beispiele und in lebenden Werkstätten eindrucksvoll unter Beweis.

Gondelbau mit Tradition (Sonderschau EXEMPLA, Halle B1)
Ohne die Familie Tramontin sähe Venedig heute ganz anders aus. Im 19. Jahrhundert entwickelte Bootsbauer Domenico Tramontin die heutige Form der venezianischen Gondel. Sein Urenkel Roberto Tramontin führt die handwerkliche Familientradition fort und fertigt auf der EXEMPLA vor den Augen der Besucher eine elf Meter lange Gondel, die im April in Venedig vom Stapel geht.
Domenico Tramontin & figli, Roberto Tramontin, Dorsoduro 1542, 30123 Venedig, Italien, T +39 041 52 377 62, www.tramontingondole.it

 

Mit dem Handwerk auf Goldkurs (Sonderschau EXEMPLA, Halle B1)
Die Leistungen moderner Orthopädietechnik standen bei den  Paralympischen Spielen in London besonders im Fokus – und verhalfen deutschen Athleten wie Markus Rehm zu Spitzenleistungen. Er gewann Gold im Weitsprung und stellte gleichzeitig einen neuen Weltrekord auf. Am 7. und 8. März ist er zu Gast auf der EXEMPLA, zusammen mit den deutschen Paralympics-Athleten David Behre, Heinrich Popow und Marc Schuh. Dabei wird Markus Rehm als gelernter Orthopädietechniker in München nicht nur seine Medaillen präsentieren, sondern natürlich auch sein Handwerk.
Bundesinnungsverband für Ortopädie-Technik, 44135 Dortmund,
Tel.: 0231/5570500,
www.ot-forum.de

Sonderschau SCHMUCK (Halle B1)
Sie gilt als weltweit wichtigste Ausstellung ihres Fachs und verwandelt München jedes Jahr in ein Zentrum des zeitgenössischen Schmucks: die Sonderschau SCHMUCK. In diesem Jahr zeigen 58 internationale Goldschmiede und Schmuckgestalter aus 18 Ländern ihre Exponate. Mit dabei ist unter anderem auch Alexander Blank aus München, der 2012  mit dem renommierten Herbert-Hofmann-Preis ausgezeichnet wurde.
Kontaktdaten von Alexander Blank erhalten Sie auf Anfrage.

 

Sonderschau TALENTE – Design für die Zukunft (Halle B1)
Ein Tisch aus Asche, Schuhe aus Karbonfiber und Rückzugsnester für den Park: Im Rahmen der Sonderschau TALENTE zeigen 100 Nachwuchsgestalter und -designer aus 29 Ländern ihre Arbeiten. Darunter auch der gelernte Zupfinstrumentenbauer Joseph Wandinger aus München. Der 25-Jährige übertrug eine Technik aus dem Instrumentenbau in die Möbelfertigung – und entwickelte so ein neues Verfahren, Möbel zu biegen.
Kontaktdaten von Joseph Wandinger erhalten Sie auf Anfrage.

 

GEPLANT + AUSGEFÜHRT (Halle B1)
Ohne uns wäre ganz Deutschland ein riesiger Schreibtisch voll mit tollen Plänen, heißt es auf den Plakaten der Imagekampagne Handwerk. Die Sonderausstellung GEPLANT + AUSGEFÜHRT stellt die gelungene Zusammenarbeit von Handwerker und Architekt im Mittelpunkt. Insgesamt präsentiert die Sonderschau 27 bemerkenswerte Bauprojekte. Die drei Besten werden am Donnerstag, 7. März 2013, mit dem GEPLANT + AUSGEFÜHRT-Preis ausgezeichnet.


Eine Tasche zum Sitzen (Halle B2, Stand 135)
Wer schon einmal bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth war, kennt es: die Vorstellungen beeindruckend, das lange Sitzen auf ungepolsterten Holzstühlen aber auf Dauer unbequem. Passend zum Wagner-Jahr – der Komponist wurde vor 200 Jahren geboren und starb vor 130 Jahren – zeigt Stephanie Mielchen die Festspieltasche. Eine Mischung aus Handtasche und Kissen, die auch zur Abendgarderobe passt.
Die Festspieltasche, Stephanie Mielchen, 95444 Bayreuth,
Tel.: 0921/50709505,
www.festspieltasche.de

 

Unikate auf zwei Rädern (Halle B2, Stand 135)
Er bezeichnet sich selbst als hoffnungslosen Tüftler und genialen Denker. Mit seinem Team verwandelt Stephan Schneiderbanger Motorräder in Unikate, angefertigt nach individuellen Wünschen der Kunden. Mit seiner Firma SSCycle ist er europaweit erfolgreich, in München zeigt er ein „echtes Kunstwerk“, sagt er: Ein Motorrad komplett aus Edelstahl.
SSCycle, Stephan Schneiderbanger, 95239 Zeil,
Tel.: 09251/2753,
www.sscycle.de

 

Die Hängetreppe für Zuhause (Halle B2, Stand 135)
Ein echter Hingucker ist die Hängetreppe der Zeitform Design GmbH. Gehalten wird sie durch Zugstangen, die bündelweise in der Decke befestigt werden, und eine Führungsstahlschiene, in der die Stufen montiert sind. So wirkt es, als schwebe die Treppe im Raum. Die Zeitform Design GmbH, 1987 als klassische Möbelschreinerei gegründet, wurde schon mit mehreren Designpreisen ausgezeichnet.
Zeitform Design GmbH, Günter Weber, 95336 Mainleus,
Tel.: 09229/975174,
www.zeitform-design.de

 

Der Herd-Butler (Halle B3, Stand 783)
Der Herd-Butler der Schreinerei Manfred Philipp ist ein Schritt zur barrierefreien Küche. Mit Hilfe seines Systems lässt sich das Kochfeld herausfahren und auf eine individuell einstellbare Höhe absenken. So sind die Herdplatten auch für kleinwüchsige und gehandicapte Menschen leicht zugänglich – und mit einem Rollstuhl unterfahrbar. Nach dem Kochen lässt sich das System per Knopfdruck wieder in die Ausgangsposition zurückfahren.
Schreinerei Manfred Philipp, 95700 Neusorg,
Tel.: 09234/245
www.schreinerei-philipp.de

 

Wellness mit dem Handwerk (Halle B4, Stand 424)
Unter die Haut geht die Innovation der Brunner Maschinenbau Vertriebs GmbH. Der Handwerksbetrieb aus Ismaning präsentiert mit der Firma Opillio die NanoRotunde. In dieser Wellness-Kabine werden  Wirkstoffe wie Salz vom Toten Meer oder Aloe Vera in Form von Nano-Partikeln abgegeben. Ihr Herzstück ist der NanoNebulizer, in dem die Wirkstoffe in mikroskopisch feinen Nebel zerstäubt werden.
Brunner Maschinenbau Vertriebs GmbH, Irmgard Weiß-Brunner, 85737 Ismaning, Tel.: 089/9624080, www.brunner-maschinenbau.de

 

Transportieren mit Stil (Halle C4, Stand 409)
Fahrradanhänger, Sackkarre, Handwagen, Lastenschlitten – Peter Hornung-Sohner, gelernter Zimmerer mit Schreinerzusatzausbildung, hat ein Anhängermodell entwickelt, das vielseitig einsetzbar ist. Es lässt sich leicht umbauen und soll ab März in Produktion gehen. Auf der Messe zeigt der Münchner einen Transporthelfer, der neben Reifen auch Kufen besitzt, falls unterwegs der Winter dazwischenkommt.
hinterher.com Raw & Fine Produktentwicklung, Peter Hornung-Sohner, 80469 München, Tel.: 089/2010874, www.rawfine.de

Pavillon „Land des Handwerks“ (Halle C4):
Vom Ruhrgebiet bis zu den Alpen: Der Pavillon „Land des Handwerks“ präsentiert Vorzeigebetriebe aus der gesamten Bundesrepublik – und steht dabei exemplarisch für die Vielfalt des Handwerks in Deutschland.

 

Hüte für Hollywood und den Vatikan (Halle C4, Stand 330)
Er fertigte Hüte für Johnny Depp und Papst Benedikt XVI., für Jan Josef Liefers und Fürstin Gloria von Thurn und Taxis. Auf der Messe zeigt Andreas Nuslan, Hutmachermeister aus Regensburg, live, wie er seine Kopfbedeckungen fertigt – und wie er mit ihnen Hollywood verzaubert hat.
Hutkönig Der Hutmacher am Dom, Andreas Nuslan, 93047 Regensburg, Tel.: 0941/51840, www.hutmacher.de

Bootsbauer auf Weltrekordkurs (Halle C4, Stand 421)
Von Fensterrahmen für den Airbus A 380 bis hin zu Roboterarmen, mit seiner Firma Avantgardetechnologie realisiert Wulfram J. Schmucker Entwicklungen im Bereich Kohlefaser-Hochleistungstechnik. Nun hat er ein weiteres Ziel: Mit einem selbst gebauten Katamaran will er einen neuen Geschwindigkeits-weltrekord aufstellen. Die ersten Testfahrten mit einem kleineren Boot, das er in München zeigt, waren bereits erfolgreich..
Avantgarde Technologie Group, Wulfram J. Schmucker, 82205 Gilching, Tel.: 0 8105/2769 95, www.avantgardetechnologie.de

 

Lederarbeiten in der lebenden Werkstatt (Halle C4, Stand 223)
Steffen Würtz‘ Kunden lieben es exklusiv. In seiner Sattlerei in Brackenheim fertigt er fast ausschließlich Unikate, vom Lenkergriff für das Motorrad bis zur Handtasche. In München wird er in einer eigens aufgebauten Werkstatt demonstrieren, wie Leder genäht, Gürtel gefertigt und Einkaufstaschen aus Kuhfell hergestellt werden.
Sattlerei Steffen Würtz, Steffen Würtz, 74336 Brackenheim,
Tel.: 07135/933778,
www.sattlerei-wuertz.de


Spezial-Motorräder aus Krefeld (Halle C4, Stand 427)
Mit seiner Erfindung kommt jedes Motorrad an der Ampel sicher zum Stehen. Wilhelm Költgen, Geschäftsführer der Költgen GmbH, hat sich auf das Umrüsten von Fahrzeugen spezialisiert. In München zeigt er seine neueste Entwicklung: Stützräder fürs Motorrad, die beim Anhalten automatisch ausfahren. Gibt der Fahrer Gas, werden die Stützräder wieder eingeklappt. So ist es auch Menschen mit Handicap möglich, Motorrad zu fahren.
Költgen GmbH, Wilhelm Költgen, 47804 Krefeld,

Tel.: 02151/701236, www.koeltgen.de

Wintersport im Sommer – mit dem Skiroller (Halle C4)
Wenn Biathleten wie Arndt Peiffer, Alexander Wolf und Andreas Birnbacher im Sommer trainieren, nutzen sie die Skiroller von Arno Barthelmes aus Zella-Mehlis. Sein Handwerksbetrieb ist offizieller Partner des Deutschen Skiverbands. Gleichzeitig sind die Sportgeräte bei internationalen Wettkämpfen wie der Sommer-Biathlon-Weltmeisterschaft im Einsatz. Inzwischen greifen immer mehr Freizeitsportler auf die Skiroller zurück. Auf der Messe kann man sie direkt ausprobieren – auch wenn kein Schnee mehr liegt.
Arno Barthelmes Zella-Mehlis GmbH, Arno Barthelmes, 98544 Zella-Mehlis, Tel.: 0 36 82 / 40 09 06, www.ski-roller.de


Pressekontakt:
Dr. Patrik Hof, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Andreas Ritter, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T +49 (0)89 9 49 55-164
F +49 (0)89 9 49 55-169
ritter@ghm.de, www.ghm.de

 


 
 


Social Bookmarks - Bitte bookmarken Sie meine Seite bei: